Download Allgemeine und Anorganische Chemie by Michael Binnewies, Maik Finze, Manfred Jäckel, Peer Schmidt, PDF

By Michael Binnewies, Maik Finze, Manfred Jäckel, Peer Schmidt, Helge Willner, Geoff Rayner-Canham

Das erfolgreiche Grundlagenlehrbuch jetzt in durchgehend überarbeiteter Neuauflage

Die viel gelobte Einführung in die Allgemeine und Anorganische Chemie ist für die 3. Auflage vollständig überarbeitet und aktualisiert worden. Das erweiterte Autorenteam - Michael Binnewies, Maik Finze, Manfred Jäckel, Peer Schmidt und Helge Willner - hat zahlreiche neue Inhalte eingearbeitet und den textual content an anderen Stellen gestrafft, um das Lehrbuch wieder optimum auf die Bedürfnisse der Chemiestudierenden im Haupt- und Nebenfach zuzuschneiden. Es besticht weiterhin durch die ausgewogene und klare Stoffdarstellung sowie die vielen Einblicke in hochaktuelle Themen und Anwendungen. Die Beschreibung großtechnischer Verfahren ist ebenso auf den neuesten Stand gebracht worden wie die Diskussion der zunhmend wichtiger werdenden seltenen Elemente. Rohstoffe für Zukunftstechnologien, Schweißen und Löten, Magnetwerkstoffe und Wärmespeicher sind Themen neuer Exkurse. Kurze Zusammenfassungen an den Kapitelenden werden den Lernenden die Prüfungsvorbereitungen erleichtern.

Setzt neue Maßstäbe in der Grundausbildung angehender Chemiker. Wird sich für Studierende in Diplom- und Bachelor-Studiengängen rasch als unentbehrlicher Begleiter durch die ersten Semester erweisen – und vielfach auch darüber hinaus. Schweizerische Laboratoriums-Zeitschrift

Vorteilhaft ist die gute Einbindung der Praktikumsinhalte des Grundstudiums. Angenehm lesen sich die Exkurse, welche die allgemeinen Lehrinhalte des Buches um Themen wie „Untersuchungsmethoden“ oder „Chemie in Natur, Alltag und Technik“ geschickt ergänzen. Hilfreich sind die eingebundenen Übungsaufgaben am Ende der Kapitel. Nachrichten aus der Chemie

Abgerundete Darstellung der Allgemeinen und Anorganischen Chemie mit vielen aktuellen Beispielen. Prof. Dr. Peter Volgnandt, Technische Hochschule Nürnberg

Hervorragendes Buch, excellent zur Einführung, zeitgemäße Aufmachung. Prof. Dr. Oliver Tepner, Universität Regensburg

Ich habe noch nie ein Lehrbuch mit mehr Vergnügen gelesen. In Verständlichkeit / Didaktik und in den Bezügen zur Chemie im Alltag unschlagbar. Prof. i. R. Dr. W. Kläui, Universität Düsseldorf

Show description

Read or Download Allgemeine und Anorganische Chemie PDF

Best german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das type‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit inner most Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Additional resources for Allgemeine und Anorganische Chemie

Sample text

Da der Logarithmus einer Einheit jedoch nicht definiert (und auch physikalisch sinnlos) ist, rechnete man in diesem Fall früher Der Mangel an mathematischer Bildung gibt sich durch nichts so auffallend zu erkennen, wie durch maßlose Schärfe im Zahlenrechnen. (C. F. Gauß) 10 Kapitel 1 • Einführung: Regeln und Normen erleichtern die Verständigung 1 .. 4 Wichtige Konstanten Name Symbol Wert Atommassenkonstante mu 1,6605402 · 10−27 kg = 1 u 3 Ruhemasse des Protons mp 1,6726231 · 10−27 kg Ruhemasse des Elektrons me 9,1093897 · 10−31 kg 4 Elementarladung e 1,6021773 · 10−19 C Bohr’scher Radius a0 5,29177249 · 10−11 m 5 Boltzmann-Konstante k 1,380658 · 10−23 J · K−1 Avogadro-Konstante NA 6,02214078 · 1023 mol−1 Faraday-Konstante F (= NA · e) 9,6485309 · 104 C · mol−1 universelle Gaskonstante R (= NA · k) 8,31451 J · K−1 · mol−1 = 0,0831246 l · bar · K−1 · mol−1 Lichtgeschwindigkeit (im Vakuum) c 2,99792458 · 108 m · s−1 Dielektrizitätskonstante des Vakuums ε0* 8,85418782 · 10−12 F · m−1 Planck-Konstante h 6,6260755 · 10−34 J · s Bohr’sches Magneton μB** 9,2740154 · 10−24 A · m2 2 6 7 8 9 10 * ε: epsilon ** μ: mü 11 ..

H. Elemente mit einer Ordnungszahl größer als 92, künstlich herstellen. Häufig schließen sich an die Neutroneneinfangreaktion noch β-Zerfälle an, sodass noch höhere Transurane entstehen. n; ”/ 92 U ! 93 Np ! 94 Pu Zerfallsreihen Das beim Zerfall eines radioaktiven Isotops gebildete Isotop ist meist selbst radioaktiv und zerfällt weiter. Auf diese Weise ergeben sich sogenannte Zerfallsreihen. Am Ende jeder Zerfallsreihe steht ein stabiles Isotop. Beim Zerfall der in der Natur vorkommenden radioaktiven Isotope der Actinoide steht am Ende der Zerfallsreihe jeweils ein Blei-Isotop.

92 U Da der Anteil an Thorium in der Erdkruste etwa fünfmal so groß ist wie der von Uran, ergeben sich im Prinzip riesige, bisher weitgehend ungenutzte Energievorräte. Man schätzt die weltweiten Ressourcen an wirtschaftlich nutzbarem Uran heute auf ca. 15 Millionen Tonnen. 000 Tonnen ergibt sich daraus rechnerisch, dass die Vorräte 232 in etwa 250 Jahren am Ende sind. 000 Jahren, unter der Voraussetzung, dass der jährliche Verbrauch in etwa konstant ist. Die Technologie des schnellen Brüters ist anders als die der herkömmlichen Kernkraftwerke.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 14 votes