Download BASICS Embryologie by Susanne Schulze, Stefan Elsberger PDF

By Susanne Schulze, Stefan Elsberger

Embryologie für Einsteiger

Wer sich mit der Embryologie befasst, berührt unweigerlich den Bereich des Wunderbaren – denn wenn aus zwei unsichtbaren Zellen innerhalb von wenigen Monaten ein vollständiger Organismus heranreift, bleibt dies schier unbegreiflich. Wer das „Wunder des Lebens" ansatzweise begreifen will, hat mit „Basics Embryologie" genau den richtigen Begleiter zur Hand.

Es bietet Ihnen die ganze Embryologie im Überblick, anschaulich und verständlich: Von der Entstehung der Keimzellen über die Embryonal- und Fetalentwicklung mit der Herausbildung der einzelnen Organe und Organsysteme bis zur Geburt eines neuen Menschen. Oft unterschätzt, vermittelt dieses Fachgebiet jedoch wichtige Grundlagen für das gesamte weitere Studium.

Die fundamentals sind perfekt geeignet, um sich in ein Thema einzuarbeiten und einen Eindruck von dessen gesamter Bandbreite zu gewinnen. Das Doppelseiten-Prinzip ermöglicht einen schnellen Überblick über die Thematik und ist so large geeignet für die Pause zwischen zwei Vorlesungen oder eine S-Bahn-Fahrt. Das moderne Layout und die zahlreichen vierfarbigen Abbildungen garantieren Lesespaß.

Die fundamentals werden von jungen Ärzten geschrieben, die genau wissen, worauf es im Studium ankommt.

Das erwartet Sie in „BASICS Embryologie":

  • Alle wichtigen Fakten kompakt und verständlich
  • Verknüpfung von Theorie und Klinikpraxis anhand von Fallbeispielen
  • Optimales Lernen in kleinen Häppchen durch thematische Doppelseiten
  • Übersichtliche Darstellung mit vielen Bildern für ein noch besseres Verstehen
  • Zusammenfassende Tabellen für schnelles Nachschlagen

Show description

Read or Download BASICS Embryologie PDF

Similar basic science books

The Nuts and bolts of Paced ECG Interpretation (Nuts and Bolts Series)

Not anything is extra confusing to the clinician new to equipment remedy than having to accommodate cardiac electrocardiograms from a tool sufferer. Pacemakers and different implantable cardiac rhythm administration units go away their “imprint” on ECGs and will considerably swap what clinicians see - or anticipate to work out.

Computational Fluid and Particle Dynamics in the Human Respiratory System

Conventional examine methodologies within the human breathing process have continuously been hard as a result of their invasive nature. fresh advances in clinical imaging and computational fluid dynamics (CFD) have sped up this examine. This booklet compiles and info fresh advances within the modelling of the respiration procedure for researchers, engineers, scientists, and well-being practitioners.

Excitation-Contraction Coupling and Cardiac Contractile Force

The most target of this monograph is to supply an outline of calcium legislation in cardiac muscle cells, relatively with recognize to excitation-contraction coupling and the regulate of cardiac contractile strength. it's my desire that this ebook should be important to scholars of the cardiovascular procedure and muscle in any respect diversified degrees and in several disciplines (such as body structure, biochemistry, pharmacology and pathophysiology).

NMR in Physiology and Biomedicine

This ebook offers a finished evaluate of contemporary nuclear magnetic resonance methods to biomedical difficulties in vivo utilizing state of the art recommendations. It devotes equivalent consciousness to the equipment and purposes of NMR and addresses the possibility of all the ideas mentioned. the amount contains late-breaking parts comparable to useful imaging, movement imaging, bioreactor spectroscopy, and chemical shift imaging.

Extra info for BASICS Embryologie

Example text

Zwillingsschwangerschaften enden vielfach früher als solche mit "Einlingen": Eine Plazentainsuffizienz oder ein vorzeitiger Blasensprung stellen dabei häufige Ursachen für Frühgeburtlichkeil dar. Zumeist erfolgt die Entbindung primär per Sectio, da bei der vaginalen Geburt das Risiko von Komplikationen wie einer vorzeitigen Plazentalösung, einem Nabelschnurvorfall oder einer sekundären Wehenschwäche zu groß ist. Da zweieiige Zwillinge aus von vornherein getrennten Keimanlagen entstehen, bilden sie auch getrennte Eihäute [Amnion und Chorion) aus.

Schädel Nach ihrer Entstehung unterscheidet man die Knochen des Chondrokraniums, die durch chondrale Ossifikation entstehen, von denen des Desmokraniums, die sich durch die direkte Verknöcherung der bindegewebigen Ausgangsform bilden. Eine andere Einteilung ordnet funktional in Hirnschädel {Neurokranium) und Gesichtsschädel {Viszerokranium). Letzterer entwickelt sich aus dem ersten Kiemenbogen. Zur Bildung des Hirnschädels bilden sich am rostralen Ende des Embryos in der Umgebung des Hirnbläschens und der Mundbucht mehrere Knorpelzellinseln im Mesenchym, die sich miteinander vereinen, ehe sie, zum großen Teil erst in der Kindheit und Jugend, vollständig verknöchern und aus den einzelnen Teilen ein Schädel wird.

Ein vorhandenes zweites V-Chromosom wird älteren Studien zufolge mit einem auffällig erhöhten Maß an Dissozialität assoziiert. Auch strukturelle Veränderungen in einzelnen Chromosomen, wie Translokation (Verschiebung), Deletion (Verlust), Duplikation (Verdoppelung) oder Inversion (Umkehrung) kurzer Abschnitte bedingen mehr oder weniger schwere Fehlbildungen. Beim Cri-du-chat-Syndrom fehlt ein Teil des kurzen Armes von Chromosom 5. Charakteristisch ist das katzenähnliche Schreien der geistig retardierten Kinder, die häufig Herzfehler aufweisen.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 50 votes