Download Biologische Vielfalt Perspektiven für das Neue Jahrhundert: by Gregor Klaus, Jörg Schmill, Bernhard Schmid, Peter J. PDF

By Gregor Klaus, Jörg Schmill, Bernhard Schmid, Peter J. Edwards

Die biologische Vielfalt unseres Planeten ist zum zentralen Thema für das Überleben der Menschheit geworden. Dieses leicht verständliche Buch beleuchtet den Wissensstand und stellt die aktuellen Forschungsresultate aus dem Schweizer Biodiversitätsprojekt vor. Darin haben über 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler während acht Jahren Wege zur Erhaltung unserer bedrohten biologischen Vielfalt untersucht. Die Autoren analysieren die scenario in der Schweiz und zeigen auf, was once zu tun ist, damit wir auch in Zukunft in einer reichen Natur leben können.

Show description

Read or Download Biologische Vielfalt Perspektiven für das Neue Jahrhundert: Erkenntnisse aus dem Schweizer Biodiversitätsprojekt PDF

Best german_6 books

I. Teil: Pteridophyten und Anthophyten (Farne und Blutenpflanzen)

Del' vorliegende Teil des Catalogus florae Austriae solI eine geordnete Ubersicht bieten tiber jene Farn- und Bltitenpflanzen, die in Osterreich ent weder h e i m i s c oder h e i n g e ti b r g e r sind t oder die ofters e i n e g s chi e p p bzw. t v e r w Ide i r t vorkommen oder die in beachtlicher Weise als Nut z p f an I zen gezogen werden.

Die Energiewende finanzierbar gestalten: Effiziente Ordnungspolitik für das Energiesystem der Zukunft

Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien umstellen. Ob die Energiewende gelingen wird, hängt nicht nur von der Entwicklung neuer technischer Lösungen, sondern besonders auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den tiefgreifenden Umbau des Energiesystems ab.

Grundlagen der Stoff- und Energiebilanzierung

Dieses Buch hat die Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen in verfahrenstechnischen Systemen zum Inhalt. Es hilft, den großen Sprung von der Formulierung der Erhaltungssätze für Energie und Masse zur komplexen Aufgabenstellung des Technikers beim Erstellen und Lösen von Bilanzen ganzer Industrieanlagen zu überwinden.

Globale Teams: Organisatorische und technische Gestaltung kooperativer Arrangements

Flexibilität und Internationalität der Geschäftstätigkeit zählen zu den Kernanforderungen im modernen Wirtschaftsleben. Als Folge entstehen globale groups, in denen die Kooperationspartner über Standort- und Zeitzonengrenzen hinweg zusammenarbeiten. Stefan Zerbe zeigt anhand von Fallstudien globaler groups, wie durch den Einsatz von IT und flankierende organisatorische Maßnahmen die verteilte Zusammenarbeit organisiert werden kann.

Additional info for Biologische Vielfalt Perspektiven für das Neue Jahrhundert: Erkenntnisse aus dem Schweizer Biodiversitätsprojekt

Example text

Des Auenwaldes gebaut werden. Der Flachenverlust scheint gering: lediglich eine Hektare ginge verloren. Doch zahlreiche lieTarten halten einen betrachtlichen Abstand zur Strasse ein. Nehmen wir an, dass fur manche Arten ein Streifen von je 100 Metern links und Techts der Strasse als Brut- und Futtergebiet nicht in Frage kommt. Damit hat sich ihr Lebensraum urn die Halfte auf 16 Hektaren reduziert f). o Und es konnte noch schlimmer kommen: Urn die Strasse vor Oberschwemmungen zu schiitzen, wird sie auf einem Damm gebaut.

Quelle: Umwelt in der Schweiz, 1997) 2000 1500 1000 500 0 ________________________ 1988 1989 1990 1991 1992 1993 19941995 • • Wachtumsregulat oren Fungizide, Balcterizide, Saatbeizmittel Herbizide (Unlcrautvemichtungsmittel) Inselctizide/Alcarizideo (Ogegen Milben) Baggern in der Landsehaft Die Mechanisierung ermiiglichte es, die traditionelle Kulturlandschaft in hirzester Zeit viillig zu verandern. Entwasserungsgraben und Drainagerohren Statt zu extensivieren wird teuer entwassert. Sinn los abgebrannte Heeke Hier hat einmal der Neuntiiter gebrutet.

Dass es praktisch unmoglich ist, Okosystem-Dienstleistungen nachzubauen, zeigt das Experiment «Biosphare 2», bei dem sich acht Personen zusammen mit rund 4000 Tier- und Pflanzenarten fUr zwei Jahre in einer Kuppel einschlossen, die etwa so gross war wie ein Fussballfeld. Diese kunstliche Welt enthielt Ackerflachen und zahlreiche Ersatzokosysteme wie einen klein en Wald und sogar einen Mini-Ozean. Obwohl dieses Experiment in Kalifornien mehr als 200 Millionen Dollar kostete, gelang es den 8 Versuchsperso..

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 15 votes