Download Blei: Teil C — Lieferung 1. Metallurgie des Bleis · by Gerhart Hantke PDF

By Gerhart Hantke

Show description

Read or Download Blei: Teil C — Lieferung 1. Metallurgie des Bleis · Verbindungen bis Blei und Chlor PDF

Similar inorganic books

Ionic Interactions in Natural and Synthetic Macromolecules

Content material: bankruptcy 1 Ion homes (pages 1–33): Yizhak MarcusChapter 2 Ionic Interactions in Supramolecular Complexes (pages 35–47): Hans? Jorg SchneiderChapter three Polyelectrolyte basics (pages 49–90): Angelo PericoChapter four Polyelectrolyte and Polyampholyte results in man made and organic Macromolecules (pages 91–119): Ngo Minh Toan, Bae?

Phosphorus(III) Ligands in Homogeneous Catalysis: Design and Synthesis

Content material: bankruptcy 1 Phosphorus Ligand results in Homogeneous Catalysis and Rational Catalyst layout (pages 1–26): Jason A. Gillespie, Erik Zuidema, Piet W. N. M. van Leeuwen and Paul C. J. KamerChapter 2 Chiral Phosphines and Diphosphines (pages 27–80): Wei Li and Xumu ZhangChapter three layout and Synthesis of Phosphite Ligands for Homogeneous Catalysis (pages 81–131): Aitor Gual, Cyril Godard, Veronica de l. a. Fuente and Sergio CastillonChapter four Phosphoramidite Ligands (pages 133–157): Laurent Lefort and Johannes G.

Transparent Ceramics

This ebook covers the most recent development within the box of obvious ceramics, emphasizing their processing in addition to solid-state lasers. It involves 10 chapters overlaying the synthesis, characterization and compaction, basics of sintering, densification of obvious ceramics by way of diverse tools in addition to obvious ceramic functions.

Extra resources for Blei: Teil C — Lieferung 1. Metallurgie des Bleis · Verbindungen bis Blei und Chlor

Sample text

Grundsätzlich wächst mit abnehmender Korngröße des Erzes die Röstgeschwindigkeit und damit die Temp. in der Sinterschicht. Da diese bereits über dem Schmp. des Sintergutes liegt, tritt bereits örtlich ein Schmelzen ein. Nimmt dieses großen Umfang an, so werden Sulfidteilchen mit Schmelze überzogen und rösten nicht fertig ab. Ein geringerer anfänglicher S-Gehalt ergibt daher einen besseren Sinter. Hauptforderung ist ausreichende Gasdurchlässigkeit, um möglichst große Berührungsfläche zwischen Erz und Luft zu schaffen.

Struktur, I. R. PoLYVYANNYI, V. P. VLADIMIROV (Izv. Akad. Nauk Kaz. SSR Ser. Gorn. Dela Met. i Stroimaterialov 1957 Nr. 4, S. A. 1959 8 Pb [C] TECHNISCHE BLEIDARSTELLUNG 47 1013). Durchsatzerhöhung durch erhöhte Luftzufuhr, V. P. VLADIMIROV (Tr. Inst. Met. i Obogashch. Akad. Nauk Kaz. SSR 2 [1960] 58/63). Die Reduzierbarkeit von Bleisintern ist abhängig von der Dichte des Sinterns und beginnt mit H 2 bei 450 bis 600°C, mit CO bei 800°C, A. E. GmtrEv, M. B. TsALIKOVA (Izv. Vysshikh Uchebn. Zavedenii Tsvetn.

Auch die oxyd. ) Bleierze, die zwar nur noch geringe Bedeutung haben, lassen sich durch Aufbereitung anreichern, F. ZENNER (Z. Erzbergbau Metallhüttenw. 11 [1958] 364/73). Durch die Flotation ist nicht bei allen Erzen eine gleich hohe Anreicherung des Pb im Konzentrat zu erreichen, da bei zu feiner Verwachsung durch die dann erforderliche hohe Aufmahlung wirtschaftliche Grenzen gesetzt sind. Es kann daher wirtschaftlicher sein, einen gewissen Zn-Gehalt im Pb-Konzentrat zu belassen und aus der Schlacke das Zink mit dem Rest Blei zu gewinnen, s.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 12 votes