Download Deutsch-Türkische Filmkultur im Migrationskontext by Ömer Alkın PDF

By Ömer Alkın

Das Buch bietet mit einer mehr als forty Jahre Migrationskino thematisierenden Bandbreite an Aufsätzen, Interviews und Filmographien ein umfassendes Nachschlagewerk zum deutsch-türkischen Kino an. Mit diesem erhalten Lehrende, Forschende und Studierende der Film-, Medien- und Kulturwissenschaften erstmalig einen Überblick über die Diversität des deutsch-türkischen Kinos, die von der Repräsentation der Emigration im türkischen „Yeşilçam“-Kino der 1960er bis zu den kulturell hybriden Identitätsangeboten des neuen deutsch-türkischen Migrationskinos reicht.

Show description

Read or Download Deutsch-Türkische Filmkultur im Migrationskontext PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das style‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung shrewdpermanent Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Additional info for Deutsch-Türkische Filmkultur im Migrationskontext

Example text

Deine Schönheit ist nichts wert. Tunç Cox, Ayça. 2012. Hyphenated_Identities: The Reception of Turkish-German Filmmakers in the Daily Turkish Press. In Turkish German cinema in the new millennium: Sites, sounds, and screens, hrsg. Hake, Sabine, und Barbara Mennel, 161–74. New York: Berghahn Books. Üngör, Ali Levent. 2012. Mevsim Çiçek Açtı. Visarius, Karsten. 1995. Ehrenrettung um jeden Preis: Zu „Yasemin“ von Hark Bohm. In „Getürkte Bilder“: Zur Inszenierung von Fremden im Film, hrsg. , 117–123.

VERMESSUNGEN Das Kino der ‚Pleasures of Hybridity‘, Neuer Deutscher Film und türkisches Kino 23 2 Stationen der Migration Aufbruch, Unterwegssein, Ankunft und Rückkehr im türkischen Yeşilçamkino bis zum subversiven Migrationskino der Jahrtausendwende Tunçay Kulaoğlu und Martina Priessner Zusammenfassung Die deutsch-türkische Arbeitsmigration spiegelte sich bereits seit den 1970erJahren in der Kinokunst beider Länder wider. Von Ausnahmen abgesehen wurden Geschichten erzählt, die in Deutschland das Bild von Ausländer_innen und in der Türkei das Klischee des Almancı (Deutschländer_innen) reproduzierten.

Der überwiegend in Köln gedrehte Film erzählt die Geschichte des genialen Einfaltspinsels Şaban, gespielt vom legendären Schauspieler Kemal Sunal. Şaban kündigt seinen Fabrikjob, weil seine Vorarbeiter, Meister und Chefs, die einzigen deutschen Figuren im Film und allesamt schlechte Kopien von SS-Offizieren, ihm das Leben zur Hölle machen. Er beschließt in die Milchproduktion einzusteigen und besorgt das Startkapital für eine Kuh mit Kindergeld, indem er sämtliche Kinder aus seinem Heimatdorf als seine leiblichen Kinder registrieren lässt.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 29 votes