Download Die Brache als Chance: Ein transdisziplinarer Dialog uber by Susanne Hauser (auth.), Dieter D. Genske, Susanne Hauser, PDF

By Susanne Hauser (auth.), Dieter D. Genske, Susanne Hauser, Monika Huch (eds.)

Show description

Read or Download Die Brache als Chance: Ein transdisziplinarer Dialog uber verbrauchte Flachen PDF

Similar german_6 books

I. Teil: Pteridophyten und Anthophyten (Farne und Blutenpflanzen)

Del' vorliegende Teil des Catalogus florae Austriae solI eine geordnete Ubersicht bieten tiber jene Farn- und Bltitenpflanzen, die in Osterreich ent weder h e i m i s c oder h e i n g e ti b r g e r sind t oder die ofters e i n e g s chi e p p bzw. t v e r w Ide i r t vorkommen oder die in beachtlicher Weise als Nut z p f an I zen gezogen werden.

Die Energiewende finanzierbar gestalten: Effiziente Ordnungspolitik für das Energiesystem der Zukunft

Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien umstellen. Ob die Energiewende gelingen wird, hängt nicht nur von der Entwicklung neuer technischer Lösungen, sondern besonders auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den tiefgreifenden Umbau des Energiesystems ab.

Grundlagen der Stoff- und Energiebilanzierung

Dieses Buch hat die Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen in verfahrenstechnischen Systemen zum Inhalt. Es hilft, den großen Sprung von der Formulierung der Erhaltungssätze für Energie und Masse zur komplexen Aufgabenstellung des Technikers beim Erstellen und Lösen von Bilanzen ganzer Industrieanlagen zu überwinden.

Globale Teams: Organisatorische und technische Gestaltung kooperativer Arrangements

Flexibilität und Internationalität der Geschäftstätigkeit zählen zu den Kernanforderungen im modernen Wirtschaftsleben. Als Folge entstehen globale groups, in denen die Kooperationspartner über Standort- und Zeitzonengrenzen hinweg zusammenarbeiten. Stefan Zerbe zeigt anhand von Fallstudien globaler groups, wie durch den Einsatz von IT und flankierende organisatorische Maßnahmen die verteilte Zusammenarbeit organisiert werden kann.

Extra resources for Die Brache als Chance: Ein transdisziplinarer Dialog uber verbrauchte Flachen

Sample text

Das Ruhrgebiet" entwickelt. (1933/1938) Der 1885 in Lubeck geborene Hans Spethmann kam 1921 ins Ruhrgebiet. Im April 1925 wurde er Wirtschaftsgeograph und -historiker beim Verein fur die bergbaulichen Interessen im Oberbergamtsbezirk Dortmund ("Bergbauverein") mit Dienstsitz in Essen. Spetbmann war es vor allem, der das Thema Ruhrgebiet fur die Wissenschaft entdeckte und in der Offentlich- Das Ruhrgebiet. Kulturlandschaft als kulturpoiitisches Konstrukt 45 keit fur den Bergbauverein besetzte. Das Ruhrgebiet im Wechselspiel von Land und Leuten, Wirtschaft, Technik und Verkehr" in zwei Banden vor, denen er 1938 noch einen dritten Band folgen lieB.

Es sind insbesondere die Erzahlungen , Bilder und Motive von und uber Natur und Kultur, die im Umgang mit den Uberresten der alten Produktionen neu kontext ualisiert werden . Indem dami t verbundene Bilder, Erzahlungen, Motive, die aufweitgehende intersubjektive Verstandlichkeit, Akzeptanz, rnindestens aber erklarliche Fremdheit rechnen durfen , genutzt werden, verandert sich ihre Bedeutun g. 23 postindustr ielle Umwelten Uberreste alter Produktionen in neuen Kontex ten Die Bearbeitung von Industriebrachen macht die kulturellen Bestande der industrialisierten Gesellschaften und ihre Zugange zur Natur gleich mit zum Gegenstand konzeptioneller Bearbeitung.

Und 19. Jahrhundert verbindend: Verkehrswege Schifffahrtswege Eisenbahnlinien Arbeitswelt Die Strukturierungen zur Landschaft begannen vor dem 19. Jahrhundert mit das gesamte Gebiet durchziehenden und damit die einzelnen Orte aneinander bindenden Verkehrswegen. Seit dem Mittelalter war dies der Hellweg, der zu einer Reihe von Stadten gefuhrt hatte und diese auch miteinander verband. Mit den Anstrengungen zur Schifibarmachung der Ruhr wird die Gemeinsamkeit dieses Streifens starker thematisiert.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 46 votes