Download Die Moderne und Platon: Zwei Grundformen europäischer by Arbogast Schmitt PDF

By Arbogast Schmitt

Positionsbestimmung. Erhebt die Aufklärung zu Recht den Anspruch, zum ersten Mal eine kritische Erkenntnisbegründung gegeben zu haben? Der Autor geht diesem modernen Vorurteil und seinen historischen Gründen nach und zeigt, dass es angesichts eines großen Textcorpus antiker Erkenntniskritik nicht haltbar ist. Die Moderne hat nicht "die" Vernunft "entdeckt", sondern einen anderen Vernunftbegriff. Der Anspruch, allein dieser neue Vernunftbegriff garantiere Selbstbestimmung und Freiheit, hatte einen bis heute nachwirkenden Kulturbruch zur Folge. Das Buch öffnet den Blick auf andere Formen der Rationalität und auf neue Möglichkeiten der Verständigung mit der eigenen Geschichte.

Show description

Read Online or Download Die Moderne und Platon: Zwei Grundformen europäischer Rationalität PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das sort‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra info for Die Moderne und Platon: Zwei Grundformen europäischer Rationalität

Sample text

Aristoteles sage ja selbst, daß bei der Wahrnehmung von Gegenständen das bloße Sehen und Hören nicht ausreiche. Hier wirke der Intellekt bereits mit, in akzidenteller Weise, wie Aristoteles selbst im 2. Buch seiner Psychologie lehre.

Gegen Ende des 17. Jahrhunderts ausgetragen wurde. Die ,Moderne' wird hier als Moderne noch nicht gegen jede (und so auch nicht gegen die nächste) Vergangenheit abgegrenzt, das Bewußtsein der radikalen und revolutionären Andersheit ist hier auf eine bestimmte Vergangenheit bezogen, nämlich auf die Antike. Die Kategorien aber, in denen diese Andersheit beschrieben wird, sind die bereits genannten, sie sind ,kopernikanisch': Der Antike wird ein an die Anschauung gebundenes, der gewöhnlichen Erfahrung folgendes Denken zugeschrieben, damit zugleich eine Vollendung in den sinnlichen Künsten, die am Anfang stehe; die Moderne wird als das Zeitalter der Klarheit des Denkens und der logischen Wissenschaften mit ihrem stetigen Fortschritt verstandens.

Man kann sich auf die Ratio stützen, dann ist das einende Band die sachliche Einheit, die - allein - der Begriff erfaßt. Dieser Begriff von ,Begriff' wird der Hauptgegenstand der folgenden Untersuchungen sein. Die Lösung, die Duns Scotus vorschlägt, läuft auf die Einebnung der Differenzierung dieser zwei verschiedenen Formen der Erkenntnis von Einheit hinaus. Er unterscheidet nur noch zwischen einer Erkenntnis, die auf das Ganze blickt, und einer Erkenntnis, die von etwas die einzelnen Teile unterscheidet.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 49 votes