Download Die Physik der Welterkenntnis. Auf dem Weg zum universellen by David Deutsch, A. Ehlers PDF

By David Deutsch, A. Ehlers

Show description

Read Online or Download Die Physik der Welterkenntnis. Auf dem Weg zum universellen Verstehen PDF

Similar mathematicsematical physics books

AB Variant GM2-Gangliosidosis - A Bibliography and Dictionary for Physicians, Patients, and Genome Researchers

In March 2001, the nationwide Institutes of wellbeing and fitness issued the subsequent caution: "The variety of sites supplying health-related assets grows each day. Many websites supply necessary info, whereas others can have details that's unreliable or deceptive. " in addition, end result of the fast elevate in Internet-based details, many hours should be wasted looking, deciding on, and printing.

Dopamine in the Pathophysiology and Treatment of Schizophrenia: New Findings

New findings have surfaced at the function of dopamine within the remedy of schizophrenia. This quantity offers a assessment of these findings, first explaining the etiology of the illness after which profiling the motion of antipsychotic medications. the writer provides all features of the pathophysiology and remedy of schizophrenia, together with the imaging of dopamine platforms within the mind.

Additional info for Die Physik der Welterkenntnis. Auf dem Weg zum universellen Verstehen

Example text

Denn dann werden nicht nur die Physik und die Naturwissenschaften vereinheitlicht und erklärt werden, sondern auch die fernen Reiche der Philosophie, Logik und Mathematik, Ethik, Politik und Ästhetik – womöglich alles, was wir verstehen, und wahrscheinlich vieles von dem, was wir noch nicht verstehen. Was würden wir also dem Kind sagen, dem der Gedanke nicht gefällt, daß die Welt um so weniger verstehbar wird, je mehr die Kenntnisse zunehmen? Wir sollten es ermutigen und ihm sagen, es komme darauf an, ob das Gewebe der Wirklichkeit überhaupt vereinheitlicht und verständlich gemacht werden kann.

Wenn beispielsweise jedes Goldatom im Mittel mehrere Zentimeter von seinem nächsten Nachbarn entfernt ist, könnte man seine Hand durch die «Schicht» hindurchstecken, ohne je Gold zu berühren. Analog zu den Goldatomen gibt es eine kleinste Einheit Licht, das Photon. Jedes Flackern, das der Frosch wahrnimmt, wird durch ein Photon verursacht, das auf die Netzhaut seines Auges fällt. Wenn ein Lichtstrahl schwächer wird, werden also nicht die Photonen selbst schwächer, sondern sie entfernen sich weiter voneinander; zwischen ihnen bleibt leerer Raum (Abbildung 4).

Dies ist das sogenannte «Induktionsproblem». Der Name leitet sich aus der Auffassung ab, die für den größten Teil der Wissenschaftsgeschichte die vorherrschende Arbeitsweise der Naturwissenschaft darstellte. Danach gibt es eine Form der Begründung, die nicht ganz den Rang eines mathematischen Beweises hat, aber doch wertvoll ist, nämlich die Induktion. Ihr wurde einerseits die vermeintlich vollkommene Rechtfertigung durch die Deduktion gegenübergestellt und andererseits vermeintlich schwächere philosophische oder intuitive Formen des vernünftigen Schließens, die nicht durch Beobachtungsergebnisse gestützt sind.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes