Download Erschießt zuerst die Frauen by Eileen MacDonald PDF

By Eileen MacDonald

Show description

Read Online or Download Erschießt zuerst die Frauen PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das variety‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit inner most Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for Erschießt zuerst die Frauen

Example text

Das wirkte komisch, doch diese Botschaft befahl ihr vermutlich, sich an einem Mordanschlag oder Raub zu beteiligen. »Jedenfalls hatte ich trotz der Arbeit die Abende frei - ich stand von sieben Uhr abends bis ein Uhr morgens zur Verfügung und natürlich auch an den Wochenenden. Zwischen den einzelnen Aktionen lagen immer mehrere Monate. Ich habe alles gemacht: Informationen über mögliche Ziele gesammelt, Waffen transportiert, bewaffneten Raubüberfall und Bombenlegen ... « Sie wirkte blasiert, als sie mir diese Einzelheiten schilderte, als zählte sie Dinge auf einer Einkaufsliste auf.

Sie verhöhnen einen damit, was man über Genossen weiß, die bei der Vernehmung starben. Sie drohen, die Eltern zu verhaften. Das war ein schrecklicher Gedanke, zu wissen, daß sie es konnten, daß sie vielleicht auch meine Eltern foltern würden. Man folterte mich sieben Tage lang, erst drei Tage in Bilbao, dann im Hauptquartier in Madrid. Nach Madrid gebracht zu werden ist das Schlimmste, was einem passieren kann. Da liegen die Vernehmungsräume in Kellern mit gewölbten, grün gestrichenen Decken. « Sie gab zu, daß die Erinnerung an ihr Scheitern, als sie zusammenbrach und redete, sie immer noch heimsucht.

Meine Erfahrung im Gefängnis überzeugte mich, daß der bewaffnete Kampf der einzige Weg war, diese Leute zu ändern. Als ich herauskam, wollte ich bei den Kommandos weitermachen, aber natürlich war mein Gesicht überall bekannt, und es war zu leicht, mich zu überwachen. Manche ExGefangene bekommen mitten in der Nacht Anrufe von der Polizei und werden überall beschattet. Aus Sicherheitsgründen konnte ich mich keiner ETA-Einheit anschließen. « Aufgrund der Mitarbeit in dieser Gruppe vor vier Jahren hatte Txikia sich entschlossen, der ETA beizutreten.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 36 votes