Download »Für eine aufmerksamere und nachdenklichere Welt«: Beiträge by Dirk Göttsche PDF

By Dirk Göttsche

Gegen die Stereotypisierungen als »moderne Klassikerin« und »große alte Dame der deutschen Literatur« eröffnet der gewachsene historische Abstand die probability zu einer neuen, zugleich kritischen und interessierten Auseinandersetzung mit dem vielfältigen Werk einer der wichtigsten Autorinnen der westdeutschen Nachkriegsjahrzehnte, die darüber hinaus in ihrem Leben und Werk grundlegende Entwicklungslinien des 20. Jahrhunderts repräsentiert. Ihr literarischer Weg führt aus konventionellen Anfängen zu einer intensiven Zeitgenossenschaft, in der autobiographisches Schreiben und Zeitkritik sich in moderner Formensprache miteinander verflechten. Die Texte engagieren sich für »eine aufmerksamere und nachdenklichere Welt« als Antwort auf die Gewalterfahrungen und Gefährdungen des 20. Jahrhunderts. Der Band geht hervor aus einer Tagung, die zum a hundred. Geburtstag von Marie Luise Kaschnitz (1901 1974) von der Katholischen Akademie Franz Hitze-Haus in Zusammenarbeit mit dem Institut für Deutsche Philologie II der Universität Münster abgehalten wurde.

Show description

Read or Download »Für eine aufmerksamere und nachdenklichere Welt«: Beiträge zu Marie Luise Kaschnitz PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das style‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for »Für eine aufmerksamere und nachdenklichere Welt«: Beiträge zu Marie Luise Kaschnitz

Sample text

In dieser Unmöglichkeit, die Wirklichkeit abzubilden, wiederholt sich die Unmöglichkeit der Lebensbeschreibung, die Kaschnitz in Wohin denn ich verweigert hatte. Die apokalyptische Perspektive, die sich am 21. und letzten Arbeitstag des Textes enthüllt - die atomare Menschheitskatastrophe wird den friedlichen kleinen Ort in tote Wüste zurückverwandeln -, ist wohl auch der Grund dafür, daß sie jedes Haus, selbst die Kirche, den Friedhof, die Felder und auch die nähere Umgebung mit Worten abtastet, dabei aber »das Haus Nr.

Die Ideologie des Asthetischen. (Hg) Christoph Menke. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Blasius. M. 1993, S. 131-146, hier S. 132. Airnut Finck spricht von der geläufigen ))Vorstellung von Lebensdarstellungen als privilegierter referentieller Textsorte« (Almut Finck: Subjektbegriff und Autorschaft. Zur Theorie und Geschichte der Autobiographie. In: Einfiihrung in die Literaturwissenschaft. ] Miltos Pechlivanos et. al. Stuttgart, Weimar 1995, S. 283-294, hier S. 286). Die These von der prinzipiellen Sprachabhängigkeit der Wirklichkeit ist seit dem )linguistic turn< in der Philosophie allgemein bekannt.

Textsubjekt< oder dem sprechenden bzw. artikulierten Ich. Vgl. dazu Dieter Burdorf: Eüifuhrung in die Gedichtana/yse. , überarbeitete und aktualisierte Aufl. 3; Jörg Schönert: Empirischer Autor, Impliziter Autor und Lyrisches Ich. In: Texte zur Theorie der Autorschaft. Hg. und kommentiert von Fotis Jannidis, Gerhard Lauer, Matias Martinez und Sirnone Winko. Stuttgart 2000, S. 289-294. Christa Wolf: Kindheitsmuster. Darmstadt, Neuwied 1977, S. 317. »GEPEINIGT VON PHANTASIE« 51 Die Autobiographie scheint auf eine weniger ambivalente Weise als die Fiktion auf tatsächlichen und potentiell verifizierbaren Ereignissen zu beruhen.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 23 votes