Download In Zwängen verstrickt: Auswege kommunistischer by Kornelia Papp PDF

By Kornelia Papp

In dieser Arbeit soll es um die kommunistischen Intellektuellen gehen, die von der ersten Minute an engagierte Mitstreiter der Bewegung waren und bis zu ihrem Tod überzeugte Kommunisten geblieben sind. Im Mittelpunkt des Interesse steht der Frage, wie die Rede Chruschtschows kommunistische Intellektuelle dieser ersten iteration in Ungarn und in der DDR von der offiziellen Parteilinie so weit getrieben hatte, dass sie sich zeitweilig auf der entgegen gesetzten Seite der Partei befanden. Wie wirkte die (Kultur)Politik der sechziger Jahre auf das künstlerisch-intellektuelle Schaffen dieser Intellektuellen aus?

Diese Forschungsarbeit zielt darauf ab, die politischen Ereignisse der späten fünfziger und der sechziger Jahre, unter folgenden Fragestellungen mit den Schaffensperioden der Schriftstellern zu verbinden: Welche Auswirkung hatten die politischen und historischen Ereignisse jener Jahre auf die Werke bestimmter Autoren? In welchen Fällen wirkte sich die Politik und Geschichte unmittelbar auf das Oeuvre aus? Wo kann guy einen Bruch oder eine Wende bzw. eine Richtungsänderung erkennen? Diese Fragen sollen mit Hilfe eines Vergleichs zwischen Intellektuellen zweier Länder beantwortet werden. Der Schwerpunkt liegt auf dem Vergleich: Wie sind ehemals engagierte kommunistische Intellektuellen jeweils in Ungarn und in der DDR mit dem Regime in Konflikt geraten? Wie hat sich die Geheimrede Chruschtschows jeweils auf ihren Lebensweg und auf ihr geistiges Schaffen ausgewirkt? In der Arbeit wurden die Werke berücksichtigt, in denen sich Spuren einer oppositionellen Haltung vor oder nach 1956 finden ließen beziehungsweise deren Inhalte von der kommunistischen Partei als unvereinbar mit der aktuellen Linie der Partei abgelehnt wurden.

Show description

Read Online or Download In Zwängen verstrickt: Auswege kommunistischer Schriftsteller aus der Machtideologie in den 1950er und 1960er Jahren in Ungarn und in der DDR PDF

Best german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das style‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung shrewdpermanent Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra info for In Zwängen verstrickt: Auswege kommunistischer Schriftsteller aus der Machtideologie in den 1950er und 1960er Jahren in Ungarn und in der DDR

Sample text

Auseinandersetzungen mit Wolfgang Harich. Edition Ost, Berlin 1996. 63 Hoeft, Brigitte: Der Prozess gegen Walter Janka und andere. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1990. 64 Sieber, Sven: Walter Janka und Wolfgang Harich. Lit, Berlin 2008. 65 Sachse, Christian: Die politische Sprengkraft der Physik. Robert Havemann zwischen Naturwissenschaft Philosophie und Sozialismus. Lit, Berlin 2006. ): Denkversuche. DDR-Philosophie in den 60er Jahren. Ch. Links, Berlin 2005. 67 Müller, Silvia/Florath, Bernd: Die Entlassung.

Ich glaube nicht, dass es in unserer Partei auch nur einen anständigen Kommunisten gibt, dass es im ganzen Land überhaupt einen anständigen Mensch gegeben hätte, der diese Nachricht zunächst nicht ohne seelische Erschütterung aufgenommen hätte, dass jemand, den er, den die Partei achtzehn Jahre lang als einen erprobten und vorbildlichen Kommunisten gekannt hatte, dass dieser achtzehn Jahre lang ein Polizeispitzel gewesen wäre. […] Haben diese Verräter wegen des Geldes getan, was sie getan haben?

Wo wirkte sich die Politik und Geschichte unmittelbar auf das Oeuvre aus? Wo kann man einen Bruch oder eine Wende bzw. eine Richtungsänderung erkennen? Diese Fragen sollen mit Hilfe eines Vergleichs zwischen Intellektuellen zweier Länder beantwortet werden. Bezüglich der Kulturpolitik der hier untersuchten Epoche möchte ich die Forschungsarbeiten von drei Historikern hervorheben. 58 Wenn man uns über die Ansätze einer Oppositionsbewegung in der DDR zuwendet, darf man natürlich das mittlerweile als Handbuch geltende Werk von Erhart Neubert nicht vergessen59, das die Entstehung der demokratischen Opposition bis 1989 beschreibt und dabei selbstverständlich auch kurz über die Folgen von Chruschtschows Rede in der DDR referiert.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 3 votes