Download Lenkungshandbuch: Lenksysteme, Lenkgefuhl, Fahrdynamik von by Peter Pfeffer, Manfred Harrer PDF

By Peter Pfeffer, Manfred Harrer

Das Lenkungshandbuch deckt alle Bereiche der modernen Lenksystemtechnik im Pkw ab. Es behandelt umfassend die Komponenten, die technischen Konzepte und die Funktionalitaten von Lenksystemen. Schwerpunkt des Buches ist die praxisnahe Darstellung der Grundlagen sowie des aktuellen Standes der Technik. Die Wechselwirkungen Lenkung - Fahrzeug und die daraus resultierenden Anforderungen fur die Lenkungsentwicklung werden angezeigt. Der Einfluss der Lenkung auf das Fahrzeughandling und auf das Lenkgefuhl wird umfassend dargestellt.

Der Inhalt
Anforderungen – Geschichtliche Entwicklung – Lenkkinematik – Fahrdynamische Grundlagen – Akustik und Schwingungen – Lenkverhalten und Lenkgefuhl – Lenksystemtechnologien – Mechanische Lenksysteme – Zahnstangenlenkung – Spurstangen – Kugelumlauflenkungen – Hydraulische Lenksysteme – Hydraulische Energieversorgung – Elektromechanische Lenksysteme EPS– Lenkmomentsensorik – Lenkwinkelsensorik – Steuergerate – EPS-Regelung – Systemsicherheit – Uberlagerungslenkung – Steer-by-wire – Allradlenkungen – Lenksaule – Lenkrad – Fahrerassistenz – Ausblick

Die Zielgruppen
Ingenieure und Techniker in der Konzeption, Konstruktion, Entwicklung, Erprobung, Herstellung, Wartung und Uberwachung von Komponenten oder des gesamten Lenksystems
Lehrende und Forschende, Studenten des Ingenieur- und Kraftfahrwesens an Berufs- und Technikerschulen, Hochschulen und Universitaten, Technische Journalisten

Die Autoren
Dr. Peter Pfeffer ist Professor fur Fahrzeugtechnik an der Hochschule Munchen.
Dr. Manfred Harrer ist Leiter Entwicklung Lenksysteme und Rader bei der Firma
Dr.-Ing. h.c. F. Porsche AG.

Show description

Read Online or Download Lenkungshandbuch: Lenksysteme, Lenkgefuhl, Fahrdynamik von Kraftfahrzeugen PDF

Similar repair & maintenance books

English Auxiliaries: Structure and History

Auxiliaries are essentially the most complicated parts of English syntax. war of words over either the rules and info in their grammar has been mammoth. Anthony Warner right here deals a close account of either their synchronic and diachronic houses. He first argues that lexical houses are primary to their grammar, that's really non-abstract.

David Vizard's How to Port & Flow Test Cylinder Heads

Writer Vizard covers mixing the bowls, easy porting methods, in addition to pocket porting, porting the consumption runners, and plenty of complicated methods. complex approaches contain unshrouding valves and constructing the right port quarter and perspective.

Extra resources for Lenkungshandbuch: Lenksysteme, Lenkgefuhl, Fahrdynamik von Kraftfahrzeugen

Example text

Es wurde bereits festgestellt, dass der Latsch sich bei erhöhter Radlast oder geringerem Fülldruck verlängert. Für das beschriebene Dreieck in Bild B-9 bedeutet das, dass sich seine Fläche in gleichem Maße vergrößert, die Seitenkraft und damit die Schräglaufsteife sich also erhöht (Bild B-7). Der Reifennachlauf verlängert sich, da der Flächenschwerpunkt des angenäherten Dreiecks einen größeren Abstand zur Latschmitte einnimmt (Bild B-8). Das Rückstellmoment als Produkt von Seitenkraft und Reifennachlauf erhöht sich damit bei zunehmender Radlast oder absinkendem Fülldruck überproportional.

Wenn die ersten Bereiche am Ende des Reifenlatsches zu gleiten beginnen, verlagert sich der Schwerpunkt der Stollenkräfte weiter nach vorn, der Reifennachlauf verkleinert sich also bei zunehmendem Schräglaufwinkel (vgl. Bild B-9, unten). Da die Seitenkraft gleichzeitig auch nicht mehr so stark ansteigt, zeigt das Rückstellmoment einen stark degressiven Verlauf über dem Schräglaufwinkel. Weiter zunehmender Schräglaufwinkel lässt den Kraftangriffspunkt zunehmend in Richtung Latschmitte wandern, sodass in etwa in dem Bereich, in dem die Seitenkraft Ihr Maximum erreicht ein starker Abfall des Rückstellmoments auftritt (vgl.

Jpn. Soc. Mech. Eng. Vol. 22, No. 119 HEISSING, B. und ERSOY, M. (2007): Fahrwerkhandbuch, 1. Auflage. Vieweg+Teubner Verlag: Wiesbaden 2007 HENDRY, M. (1979): The man who made it work, Journal Special-Interest Autos MILLIKEN, W. F. und WHITCOMB, D. W. (1956): General introduction to a programme of dynamic research. Proc. Auto. Div. Instn Mech. Engrs, 1956 (7), S. 287–309 MITSCHKE, M. (1968): Fahrtrichtungshaltung – Analyse der Theorien. ATZ 70, 1968, Heft 5 MITSCHKE, M. und WALLENTOWITZ, H. (2003): Dynamik der Kraftfahrzeuge, 4th edition.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 47 votes