Download Linux/Unix-Kurzreferenz by Helmut Herold PDF

By Helmut Herold

Show description

Read Online or Download Linux/Unix-Kurzreferenz PDF

Similar operating systems books

Alan Simpson's Windows XP Reloaded Bible

What the e-book covers: specializes in home windows XP performance, this Bible covers the fundamentals (e. g. , navigating your computing device) in addition to how you can use the preferred web positive aspects, customise the paintings atmosphere, preserve and tweak the approach, and use basic suggestions for operating with textual content, numbers, and pics.

Mac OS X

Bei Mac OS X handelt es sich um das jüngste Betriebssystem von Apple desktop. Es unterscheidet sich vom Vorgänger Mac OS nine nicht nur durch eine Vielzahl von neuen Funktionen und durch die neue Benutzeroberfläche Aqua, sondern vor allen Dingen durch die Nutzung von Mach und BSD als foundation für seine Implementierung.

Extra resources for Linux/Unix-Kurzreferenz

Sample text

10 knoppix@knoppix:~$ Ein Aufruf des Kommandos xhost listet die zurzeit freigegebenen Rechner auf. 10 haben wir jetzt auf unserem Knoppix-Testrechner die IPNummer des Servers für den Zugriff freigegeben. Wichtig ist das Plus-Zeichen vor der Angabe des Rechners; damit geben Sie an, dass der Rechner Zugriff erhalten soll. Mit einem Minus-Zeichen können Sie eine Freigabe wieder zurückziehen. Jetzt können wir auf unserem Server die DISPLAY-Variable setzen und dann X-Programme auf dem Knoppix-System ausgeben.

Mittlerweile ziehen die Provider daher eine CHAP- einer PAP-Autorisierung vor. Wenn Sie keine Flatrate gebucht haben oder sich mit einem Laptop einwählen, kann es sinnvoll sein, die Einwahl nicht bei jedem Start des Computers zu starten. Wir erklären Ihnen gleich, wie Sie die Einwahl auch manuell durchführen können. so eth0 user "" Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Optionen: plugin zeigt an, auf welche Art der PPP-Dämon die Einwahl ausführen soll. Das Plugin rp-pppoe wird für die Einwahl über PPPoE benötigt.

Hier sollte auf jeden Fall eine größere Geschwindigkeit eingetragen werden, als das Modem über die Telefonleitung übertragen kann. In der Regel können Sie den voreingestellten Wert beibehalten. 2. Die Konfigurationsdaten des Providers: Hier tragen Sie die Telefonnummer und einen aussagekräftigen Namen ein. Die Authentifizierung erfolgt, wenn vom Provider keine anderen Angaben vorliegen, über PAP bzw. CHAP. Alle weiteren Angaben wie IP-Nummer, Gateway, DNS und die weiteren Reiter können Sie für eine Standard-Einwahl getrost ignorieren.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 33 votes