Download Methoden geschichtsdidaktischer Unterrichtsforschung by Holger Thünemann, Meik Zülsdorf-Kersting PDF

By Holger Thünemann, Meik Zülsdorf-Kersting

Geschichtsunterrichtsforschung gewinnt innerhalb der Geschichtsdidaktik an Bedeutung. Empirische Studien dienen zunehmend als Orientierungspunkte für Lehrerausbildung und Unterrichtspraxis. Um den komplexen Gegenstand „Geschichtsunterricht“ zu erfassen, bedarf es einer Vielfalt an Forschungsmethoden. Zugleich ist empirische Forschung jedoch nur selten Bestandteil der Geschichtslehrerausbildung. Der vorliegende Band bietet einen Überblick über verschiedene Methoden der Unterrichtsforschung. Die einzelnen Beiträge stellen jeweils eine Methode vor, erläutern deren fachspezifische Möglichkeiten und Grenzen und zeigen die Anwendung anhand exemplarischer Beispiele. Der Band eignet sich damit hervorragend zur Einführung in die geschichtsdidaktische Unterrichtsforschung, etwa in der Lehrerausbildung. Inhaltsverzeichnis Vorwort Manuel Köster: Methoden empirischer Sozialforschung aus geschichtsdidaktischer Perspektive. Einleitung und Systematisierung Christiane Bertram: Entwicklung standardisierter Testinstrumente zur Erfassung der Wirksamkeit von Geschichtsunterricht Johannes Meyer-Hamme: Im Spannungsfeld historischer Uneindeutigkeit, notwendiger Exaktheit und sozialer Erwünschtheit. Eine Re-Analyse von Fragebogen- und Testkonstruktionen in quantitativen Studien zum Geschichtsbewusstsein und historischen Lernen Monika Waldis: Unterrichtsvideografie im Fach Geschichte Christian Mehr: Objektive Hermeneutik und Geschichtsdidaktik Matthias Martens/Christian Spieß/Barbara Asbrand: Rekonstruktive Geschichtsunterrichtsforschung. Zur examine von Unterrichtsvideografien Sebastian Barsch: Die Qualitative Inhaltsanalyse als Methode der geschichtsdidaktischen Forschung Doren Prinz/Holger Thünemann: Mixed-Methods-Ansätze in der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung. Möglichkeiten und Grenzen für die Geschichtsdidaktik Autorinnen und Autoren Biographische Informationen Holger Thünemann, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität zu Köln Meik Zülsdorf-Kersting, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Osnabrück

Show description

Read or Download Methoden geschichtsdidaktischer Unterrichtsforschung PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das sort‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for Methoden geschichtsdidaktischer Unterrichtsforschung

Sample text

Flick 2014, 204) –, ohne aber den Eindruck zu vermitteln, der Gesprächspartner solle umgestimmt oder überzeugt werden. Ein weiterer Vertreter teilstandardisierter Interviews ist das von Witzel entwickelte problemzentrierte Interview. Dieses wird in der Regel eingesetzt, um subjektive Sichtweisen auf gesellschaftlich relevante Probleme zu erheben. Genau genommen handelt es sich – zumindest in seiner Urform – um eine Kombination mehrerer Erhebungsinstrumente. Witzel kombiniert das sogenannte „qualitative Interview“, ein in der Regel mit kodierenden Verfahren wie der qualitativen Inhaltsanalyse auszuwertendes Leitfadeninterview (vgl.

Hermann 1995) der Fall, in denen der 32 © Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts. Befragte auf die Frage des Interviewers eine spezifische Narration seiner eigenen Biographie entwirft. , 306). Diesen stellt Bergmann interpretative Ansätze gegenüber, die im Gegensatz zu rekonstruktiven Verfahren mit Aufzeichnungen natürlicher Situationen arbeiten und diese mittels sehr kleinschrittiger Verfahren wie etwa der Objektiven Hermeneutik interpretieren. Diese Unterscheidung ist jedoch insofern irreführend, als die Objektive Hermeneutik keineswegs an „natürliche Daten“ gebunden ist, sondern auch zur Interpretation von Interviewmaterial verwendet werden kann (vgl.

C) (Nachträgliches) lautes Denken Eine dritte Methode zur Generierung verbaler Daten stellt schließlich das laute Denken dar (Konrad 2010). Dabei äußern die Probanden während oder nach der Durchführung (introspektive und retrospektive Variante) einer Tätigkeit alles, was ihnen dabei durch den Kopf geht und erläutern dem Interviewer ihr Handeln. Ziel ist dabei jeweils eine Einsicht in Reflexionsund Verarbeitungsprozesse, die der Forschung jenseits der in der Geschichtsdidaktik bislang völlig unüblichen neurowissenschaftlichen und biopsychologischen Verfahren ansonsten nicht zugänglich sind.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 21 votes