Download Öle und Fette in der Ernährung by Prof. Dr.-Ing. Dr. Phil. A. Heiduschka (auth.) PDF

By Prof. Dr.-Ing. Dr. Phil. A. Heiduschka (auth.)

Show description

Read Online or Download Öle und Fette in der Ernährung PDF

Best german_6 books

I. Teil: Pteridophyten und Anthophyten (Farne und Blutenpflanzen)

Del' vorliegende Teil des Catalogus florae Austriae solI eine geordnete Ubersicht bieten tiber jene Farn- und Bltitenpflanzen, die in Osterreich ent weder h e i m i s c oder h e i n g e ti b r g e r sind t oder die ofters e i n e g s chi e p p bzw. t v e r w Ide i r t vorkommen oder die in beachtlicher Weise als Nut z p f an I zen gezogen werden.

Die Energiewende finanzierbar gestalten: Effiziente Ordnungspolitik für das Energiesystem der Zukunft

Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien umstellen. Ob die Energiewende gelingen wird, hängt nicht nur von der Entwicklung neuer technischer Lösungen, sondern besonders auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den tiefgreifenden Umbau des Energiesystems ab.

Grundlagen der Stoff- und Energiebilanzierung

Dieses Buch hat die Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen in verfahrenstechnischen Systemen zum Inhalt. Es hilft, den großen Sprung von der Formulierung der Erhaltungssätze für Energie und Masse zur komplexen Aufgabenstellung des Technikers beim Erstellen und Lösen von Bilanzen ganzer Industrieanlagen zu überwinden.

Globale Teams: Organisatorische und technische Gestaltung kooperativer Arrangements

Flexibilität und Internationalität der Geschäftstätigkeit zählen zu den Kernanforderungen im modernen Wirtschaftsleben. Als Folge entstehen globale groups, in denen die Kooperationspartner über Standort- und Zeitzonengrenzen hinweg zusammenarbeiten. Stefan Zerbe zeigt anhand von Fallstudien globaler groups, wie durch den Einsatz von IT und flankierende organisatorische Maßnahmen die verteilte Zusammenarbeit organisiert werden kann.

Additional info for Öle und Fette in der Ernährung

Example text

Die wiedergewonnenen Fette aus den Spiilabgangen der Schlachtereien, Wurstfabriken, Kasernen, gro13en Gasthausern, aus den Kanalisationsabwassern oder aus AbfaIlstoffen, wie aus Kadavern, Lederabfillen usw. Der Verwertung aIler dieser Abfallwasser und Abfallstoffe wird leider noch viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, es konnten bei systematischer Ausnutzung dieser AbfaIle gro13e Werte nicht allein an Fett, sondern auch an anderen Produkten unserem Volke erhalten bleiben. Auch die Kiichenspiilwasser enthalten oft noch viel Fett, das gespart werden konnte, wenn flir das Braten und das Backen stets dieselben GefaJJe, Tiegel und P£annen verwendet wiirden, die man nicht taglich aufzuwaschen braucht.

Schick, Wien. Dritte AufGZ. 5 lage. Mit 5 Abbildungen. 1922. Lehrbuch der Diatetik des Gesunden und Kranken fiir Arzte, Medizinalpraktikanten und Studierende. Von Professor Dr. Theodor Brugsch. Z wei t e. vermehrte und verbesserte Auflage. 1919. Gebunden GZ. 8 Kochlehrbuch und praktisches Kochbuch fiir Ante. Hygieniker, Hausfrauen. Kochschulen. Von Professor Dr. Chr. Jurgensen, Kopenhagen. Mit 31 Figuren auf Tafeln. 1910. GZ. 8; gebunden GZ. 9 Allgemeine diatetische Praxis. Von Professor Dr. med.

V. E 1 ft e. verbesserte Auflage. Dr itt e r Abdruck. 1917. GZ. 4 Das Pirquetsche System der Ernahrung fiir Arzte und gebildete Laien dargestellt. Von Professor Dr. B. Schick, Wien. Dritte AufGZ. 5 lage. Mit 5 Abbildungen. 1922. Lehrbuch der Diatetik des Gesunden und Kranken fiir Arzte, Medizinalpraktikanten und Studierende. Von Professor Dr. Theodor Brugsch. Z wei t e. vermehrte und verbesserte Auflage. 1919. Gebunden GZ. 8 Kochlehrbuch und praktisches Kochbuch fiir Ante. Hygieniker, Hausfrauen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 17 votes