Download Personalmanagement by Doris Lindner-Lohmann, Florian Lohmann, Visit Amazon's Uwe PDF

By Doris Lindner-Lohmann, Florian Lohmann, Visit Amazon's Uwe Schirmer Page, search results, Learn about Author Central, Uwe Schirmer,

Das vorliegende Personal-Lehrbuch bietet einen Einblick in die zentralen Aufgabenfelder eines modernen Personalmanagements sowie einen umfangreichen Überblick über vertiefende Literatur zu spezifischen Themenbereichen. Ausgehend von den grundsätzlichen Zielen und Aufgaben des Personalmanagements sowie den aktuellen Tendenzen in der Personalpolitik behandeln die Autoren Personalbedarfsplanung, -beschaffung, -einsatz und -verwaltung, Entlohnung und Sozialpolitik, Personalentwicklung, -abbau und -controlling. Das Lehrbuch ist genau auf die Anforderungen (Kompetenzziele, Lehrinhalte) des Bachelor-Studiums im Studienbereich Wirtschaft der Berufsakademien und Dualen Hochschulen zugeschnitten sowie für alle betriebswirtschaftlichen Bachelorstudiengänge als Einführung für das Fach Personalmanagement geeignet. Eine Vielzahl von Abbildungen, Hintergrundinformationen und Praxisbeispielen tragen zu einer hohen Verständlichkeit der behandelten Themenfelder bei. Die enthaltenen Kontrollfragen bieten dem Leser die Möglichkeit, das eigene Verständnis direkt zu überprüfen.

Die three. Auflage wurde ergänzt - die Autoren haben die neuesten developments eingearbeitet und Praxisbeispiele und Hintergrundinformationen aktualisiert.

Show description

Read Online or Download Personalmanagement PDF

Best german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das sort‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra info for Personalmanagement

Example text

2005): Kundengruppen und Produktlebenszyklus, Wiesbaden 2005. Niggemann, E. 0 – Personalarbeit von morgen, in: wissensmanagement, 16. Jg. (2014), Heft 4, S. 22–23. Oechsler, W. ; Paul, Ch. (2015): Personal und Arbeit. Einführung in das Personalmanagement, 10.  a. 2015. o. V. (2015): Warten auf die digitale Welt, in: personalmagazin, 17. Jg. (2015), Heft 11, S. 51. Parment, A. (2013): Die Generation Y. Mitarbeiter der Zukunft motivieren, integrieren, führen, 2. , Wiesbaden 2013. Prager, J. ; Schleiter, A.

Mit diesem Leitfaden soll der Qualifikationsbedarf für bestehende und zukünftige Arbeitssysteme ermittelt werden (vgl. Sonntag et al. ). Die Datenerhebung erfolgt dabei vor dem Hintergrund von sechs Themenbereichen (vgl. 4). Interviews mit Stelleninhabern erbringen Erkenntnisse über den Istzustand der Aufgaben und Anforderungen, Vorgesetzte vermitteln Einschätzungen über technische und personelle Rahmenbedingungen der Tätigkeit, Planer schließlich liefern wertvolle Informationen über Veränderungen bzw.

Aus der Vergangenheit ist diese Relation bekannt und wird quasi als Heuristik für die Planung herangezogen. Beispielsweise wurde beobachtet, dass der Durchschnittsumsatz eines Verkäufers sehr konstant ausfällt. Nach erfolgter Umsatzplanung ergibt sich der zukünftige Personalbedarf automatisch.  B. Leistungsprogramm, technische Ausstattung, Arbeitsverfahren) konstant bleiben.  g. Verkäufer, welche annahmegemäß im Außendienst tätig sein sollen, etwa mit Laptops als Verkaufshilfe ausgestattet oder übernimmt ein Callcenter Teile der Terminvereinbarungen mit dem Kunden, so wird die Umsatzerwartung pro Mitarbeiter steigen.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 10 votes