Download Positions and Interpretations: German Adverbial Adjectives by Martin Scha????fer PDF

By Martin Scha????fer

The structural and semantic homes of adverbials symbolize a nonetheless poorly understood region of sentential syntax and semantics in Germanic languages. the amount provides an in depth evaluation of the method of adverbial adjectives in German, linking the differing kinds of adverbial usages to assorted syntactic positions and supplying formal derivations for different usages. The e-book is of curiosity not just to an individual engaged on the linguistics of German but in addition to all linguists investigating the syntax-semantics interface.

Show description

Read or Download Positions and Interpretations: German Adverbial Adjectives at the Syntax-Semantics Interface PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das variety‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit inner most Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for Positions and Interpretations: German Adverbial Adjectives at the Syntax-Semantics Interface

Example text

Construction expresses that the proposition expressed by the main clause can only be true under the conditions given in the preceding but counterfactual if-clause. This clashes with the veridicality of evaluatives. Evaluatives are also anomalous in questions, cf. (33). (33) *Hat Kord-Hinrich uberraschenderweise gute Berater? ¨ Has Kord-Hinrich surprisingly good aides Because of the last two features, work on English evaluative adverbials has linked them to positive polarity items; cf. Nilsen (2004) and Ernst (2007, 2009).

Table 1 gives an overview of the usages discussed in this chapter. Table 1. Adverbial adjectives used as sentence adverbials type of sentence adverbial subject-oriented speakeroriented domain speechact epistemic evaluative example sentence and free English translation Taktvoll hat Peter die T¨ur geschlossen. ’ Kurz, Peter konnte sie nicht u¨ berzeugen. ’ Sicherlich liebt sie mich. ’ Dummerweise liebt sie mich. ’ Wirtschaftlich liegt Deutschland am Boden.

19) a. Vielleicht liebt sie mich. ’ 40 The readings of sentence adverbials b. c. Wahrscheinlich liebt sie mich. ’ Sicherlich liebt sie mich. ’ They can be paraphrased according to the pattern given in (20). (20) Es ist vielleicht/wahrscheinlich/sicherlich wahr, dass sie mich it is perhaps/probably/surely true, that she me liebt. ’ Epistemic adverbials are often discussed under the heading of modal adverbials, and a further distinction is then made between epistemic, alethic, and deontic modals, in this form probably going back to the discussion in Lyons (1977:791-832).

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 26 votes