Download Psychologie der Gefühle und Bedürfnisse: Theorien, by Mark Galliker PDF

By Mark Galliker

In diesem Lehrbuch werden zwei grundlegende Bereiche der Psychologie vereinigt und ubersichtlich behandelt. Die feelings- und Motivationspsychologie wird in die wichtigsten Paradigmen aufgegliedert (u. a. Evolutionstheorie und Ausdruckslehre, Psychoanalyse, Behaviorismus, Humanistische Psychologie, Kulturhistorische Schule, Kognitive Psychologie, Kommunikationspsychologie). Bei jedem Paradigma werden verschiedene theoretische Ansatze einiger Wissenschaftler in komprimierter shape dargestellt und besprochen. Die einzelnen Theorien werden jeweils unter dem Blickwinkel (neuro-)psychologischer Plastizitat betrachtet. Sie werden mit Abbildungen von Modellen und Erfahrungsbeispielen illustriert und auf ihre Anwendungsmoglichkeiten in therapeutischer sowie alltagspsychologischer Hinsicht hin befragt.

Show description

Read or Download Psychologie der Gefühle und Bedürfnisse: Theorien, Erfahrungen, Kompetenzen PDF

Best german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das sort‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit deepest Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for Psychologie der Gefühle und Bedürfnisse: Theorien, Erfahrungen, Kompetenzen

Example text

Erst die Durchtrennung der Brücke bewirkt, dass das rechte Gesichtsfeld nur mit der linken Hirnhälfte und das linke nur mit der rechten registriert wird. Wenn Versuchspersonen mit durchschnittenem Corpus callosum (Split-Brain-Patienten) ihren Blick auf einen zentralen Punkt richten, gelangen nur die Informationen, die auf das rechte Gesichtsfeld projiziert werden zur linken Großhirnhälfte (und umgekehrt). Bei den anderen Versuchspersonen teilt die eine Hemisphäre ihre Informationen der anderen mit, indem sie diese über die Brücke sendet.

Den Experimenten von Davidson entsprechend kann dies geschehen, wenn eine Person ihre Emotionen zwar einen Moment lang bewusst wahrnimmt, dann aber beiseiteschiebt, quasi abschaltet und zum nächstbesten Tagesgeschäft übergeht. Auch wenn man davon ausgeht, dass Glück und Unglück ihre eigenen Hirnschaltungen haben, müsste berücksichtigt werden, dass möglicherweise beide Hirnsysteme so miteinander verbunden sind, dass manchmal ein angenehmes Gefühl ein unangenehmes verhindern oder wenigstens behindern könnte und umgekehrt.

Abb. 6:                   Die Emotionstheorie mit dem Primat Ereigniswahrnehmung-Körperreaktion Aufgrund der körperlichen Erregung des ANS erfolgt von der Periphere aus eine Meldung zum Zentrum, die empfunden wird und subjektiv das Gefühl hervorruft. Personen können die körperlichen Veränderungen in differenzierter Art und Weise erleben. Das Spüren körperlicher Veränderungen (bzw. das Empfinden der konkreten Reizsituation) ist die Emotion. Die Vielfalt der Emotionen resultiert aus der Vielfalt körperlicher Veränderungen.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 23 votes