Download Revision der Muscinae der Athiopischen Region by Eberhard Zielke (auth.) PDF

By Eberhard Zielke (auth.)

Show description

Read Online or Download Revision der Muscinae der Athiopischen Region PDF

Best german_6 books

I. Teil: Pteridophyten und Anthophyten (Farne und Blutenpflanzen)

Del' vorliegende Teil des Catalogus florae Austriae solI eine geordnete Ubersicht bieten tiber jene Farn- und Bltitenpflanzen, die in Osterreich ent weder h e i m i s c oder h e i n g e ti b r g e r sind t oder die ofters e i n e g s chi e p p bzw. t v e r w Ide i r t vorkommen oder die in beachtlicher Weise als Nut z p f an I zen gezogen werden.

Die Energiewende finanzierbar gestalten: Effiziente Ordnungspolitik für das Energiesystem der Zukunft

Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien umstellen. Ob die Energiewende gelingen wird, hängt nicht nur von der Entwicklung neuer technischer Lösungen, sondern besonders auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den tiefgreifenden Umbau des Energiesystems ab.

Grundlagen der Stoff- und Energiebilanzierung

Dieses Buch hat die Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen in verfahrenstechnischen Systemen zum Inhalt. Es hilft, den großen Sprung von der Formulierung der Erhaltungssätze für Energie und Masse zur komplexen Aufgabenstellung des Technikers beim Erstellen und Lösen von Bilanzen ganzer Industrieanlagen zu überwinden.

Globale Teams: Organisatorische und technische Gestaltung kooperativer Arrangements

Flexibilität und Internationalität der Geschäftstätigkeit zählen zu den Kernanforderungen im modernen Wirtschaftsleben. Als Folge entstehen globale groups, in denen die Kooperationspartner über Standort- und Zeitzonengrenzen hinweg zusammenarbeiten. Stefan Zerbe zeigt anhand von Fallstudien globaler groups, wie durch den Einsatz von IT und flankierende organisatorische Maßnahmen die verteilte Zusammenarbeit organisiert werden kann.

Additional resources for Revision der Muscinae der Athiopischen Region

Sample text

400; 30 Synonym: Pyrellia anoruia VILLENEUVE (1916) p. 147; MALLOCH (1923) p. 516. Diese Art unterscheidet sich von allen bisher bekannten Pyrellina-Arten durch ihre behaarten Augen. Sie ist bisher nur aus verschiedenen Orten Siidafrikas und Rhodesiens bekannt, und es scheint sich urn eine Art zu handeln, die waldige Gegenden bevorzugt. 0'0': Gesicht schwarz mit einem schwachen Grauschimmer in der unteren Halfte, Riissel, Palpen und Antennen dunkel; Stirn an der engsten Stelle etwa doppelt so breit wie der vordere Ocellus; rund 12 Paar relativ lange Parafrontalborsten, I Paar kraftige nach vorne gerichtete Ocellarborsten, I Paar Vertikalborsten, 2 Paar Orbitalborsten, von denen das vordere nach vorne, das hintere nach hinten gerichtet ist; Augen dicht mit Haaren besetzt.

Gabonensis MACQUART, M. il1terrupta dasyops STEIN, M. interrupta il1terrupta WALKER, M. lasiopa VILLENEUVE, M. la5iophthalma THOMSON, M. liberia SNYDER, M. lil1dneri PATERSON, M. IOllgipes PATERSON, M. lucidula LOEW, M. lusoria lusoria WIEDEMANN, M. , M. munroi PATTON, M. natalensis VILLENEUVE, M. , M. sorbens alba MALLOCH, M. sorbens sorbens WIEDEMANN, M. setulosa ZIELKE, M. spangleri ZIELKE, M. splendida PATERSON, M. , M. tempestatum BEZZI, M. tempestiva FALLEN, M. , M. ventrosa WIEDEMANN, M.

Lange um 8 mm. Das Mannchen ist unbekannt. Fundort: Nordi. v. Alb. Edw. 08; Exped. : Herzog ADOLF FRIEDRICH z. Mecklenburg. A. Institute for Medical Research, Johannesburg. Pyrellina distillcta (WALKER) (Abb. 7 D) Musca distillcta WALKER (1856) p. 346; Pyrellia distillcta SEGUY (I937) p. 308; Pyrellilla distillcta VAN EMDEN (I942) p. 735, (I95I) p. 700; PERIS (I967) p. 4I. Synonyme: Pyrellina tmicolor MALLOCH (I923) p. 526; CURRAN (1928) p. 355, (I935) p. 4; SEGUY (I952) p. 162; (I94I) p. 121; Pyrellia paraethiops SEGUY (I952) p.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 45 votes