Download Speƶieller Pflanƶenbau: Der Anbau der Landwirtschaftlichen by D.N. Prjanischnikow, Ernst Tamm PDF

By D.N. Prjanischnikow, Ernst Tamm

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Speƶieller Pflanƶenbau: Der Anbau der Landwirtschaftlichen Kulturpflanƶen PDF

Similar german_6 books

I. Teil: Pteridophyten und Anthophyten (Farne und Blutenpflanzen)

Del' vorliegende Teil des Catalogus florae Austriae solI eine geordnete Ubersicht bieten tiber jene Farn- und Bltitenpflanzen, die in Osterreich ent weder h e i m i s c oder h e i n g e ti b r g e r sind t oder die ofters e i n e g s chi e p p bzw. t v e r w Ide i r t vorkommen oder die in beachtlicher Weise als Nut z p f an I zen gezogen werden.

Die Energiewende finanzierbar gestalten: Effiziente Ordnungspolitik für das Energiesystem der Zukunft

Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien umstellen. Ob die Energiewende gelingen wird, hängt nicht nur von der Entwicklung neuer technischer Lösungen, sondern besonders auch von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den tiefgreifenden Umbau des Energiesystems ab.

Grundlagen der Stoff- und Energiebilanzierung

Dieses Buch hat die Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen in verfahrenstechnischen Systemen zum Inhalt. Es hilft, den großen Sprung von der Formulierung der Erhaltungssätze für Energie und Masse zur komplexen Aufgabenstellung des Technikers beim Erstellen und Lösen von Bilanzen ganzer Industrieanlagen zu überwinden.

Globale Teams: Organisatorische und technische Gestaltung kooperativer Arrangements

Flexibilität und Internationalität der Geschäftstätigkeit zählen zu den Kernanforderungen im modernen Wirtschaftsleben. Als Folge entstehen globale groups, in denen die Kooperationspartner über Standort- und Zeitzonengrenzen hinweg zusammenarbeiten. Stefan Zerbe zeigt anhand von Fallstudien globaler groups, wie durch den Einsatz von IT und flankierende organisatorische Maßnahmen die verteilte Zusammenarbeit organisiert werden kann.

Extra resources for Speƶieller Pflanƶenbau: Der Anbau der Landwirtschaftlichen Kulturpflanƶen

Example text

DIese Ertragszahlen kann man Jedoch mcht unmIttelbar m dIe Berechnung fur dIe genannte VIerfelderWIrtschaft einsetzen; wegen der auf den Futterbau, der den StallmIst liefert, entfallenden Flache muß hIer eme Korrektur vorgenommen werden. Weil die Kartoffelernten bei entsprechender Düngung im Vergleich zum gegenwärtigen Stand verdoppelt werden können (wir haben allen Grund, gerade diejenigen Kulturpflanzen zu düngen, die für ihre Ernte und Pflege am meisten Arbeit benötigen), so ergibt sich von selbst, daß wir in der Ausdehnung des Kartoffelbaues nicht nur ein Mittel zur schnellen Hebung der Ertragshöhe der Feldwirtschaft bei der gegenwärtigen Technik der Landwirtschaft haben, sondern daß wir auch damit rechnen können, diese Möglichkeit nach der Vervollkommnung der Technik noch zu steigern.

In einem der MIttelpunkte des Baumwollbaues haben die Farmer, dIe durch den Kapselkafer belehrt worden smd und die zur Fruchtfolge und zur SelbstandIgkeIt der WIrtschaft zuruckgekehrt smd, dem Kapselkafer em Denkmal auf emem Marktplatze errIchtet, damIt Ihre Nachfolger dIe Lehre mcht vergessen, dIe Ihnen dIeser Schadlmg 1m Anfange des 19. J ahrhunderts erteilt hat 2 • Als BeIspIel fur dlejemgen Pflanzen, dIe den Daueranbau besser vertragen, kann dIe Kartoffel dIenen. Das BeIspIel der Moskauer Gemusegartner und der WIrtschaften mIt SpintusbrennereIen zeIgt, daß dIe Kartoffel bei guter Dungung emen dauernden Anbau im Laufe emIger Jahrzehnte vertragen kann.

Diese Pflanzen geben Knollen von der Große einer Haselnuß, höchstens einer Walnuß, deren Eigenschaften man wegen der geringen Größe oft schlecht beurteilen kann. Im Herbst des nächsten Jahres erhält man größere Knollen und es ist eine strengere Auslese möglich, die man auch in den folgenden Jahren fortsetzen mußl. Übrigens kann man bei einigen Sorten bei geeigneter Pflege auch schon im ersten Jahre recht große Knollen erzielen.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 39 votes