Download Suchttherapie: Kein Zug nach Nirgendwo: Ist unstillbares by Siegfried Fritzsche PDF

By Siegfried Fritzsche

Das vorliegende Buch behandelt das gesamte Spektrum der Suchterkrankungen, eingeschlossen auch die sogenannten „modernen Süchte“, die zunehmend ins Blickfeld geraten. Durch ausgewählte Selbsterfahrungsberichte wird dem Leser ein Einblick in die Konfliktsituation und das Leiden der Betroffenen vermittelt. Damit wendet es sich an Betroffene und Angehörige, die sich oft in Rat- und Fassungslosigkeit angesichts des selbstzerstörerischen Verhalten eines ansonsten hoch geschätzten Menschen ansehen. Es beantwortet Fragen nach den Ursachen, Antrieben und Vorboten von Suchtverhalten.

Show description

Read Online or Download Suchttherapie: Kein Zug nach Nirgendwo: Ist unstillbares Verlangen überwindbar? PDF

Similar german_16 books

Einführung in die Literaturdidaktik

Literaturdidaktik als Teil der Literaturwissenschaft. Von den traditionellen Aufgaben bis zu den aktuellen Diskussionen um die Krise der Interpretation und um die Kanonisierung reichen die Themenfelder. In die 2. Auflage sind die Ergebnisse der Pisa-Studien eingearbeitet.

Autorisierungen des pädagogischen Selbst: Studien zu Adressierungen der Bildungskindheit

Frühpädagogische Fachkräfte sehen sich gegenwärtig umgreifenden Transformationen ihres Arbeitsfeldes gegenüber: Verbunden mit einem ‚neuen Blick auf das style‘ verändern sich bildungspolitische Vorgaben, Konzeptionalisierungen frühkindlicher Bildungsprozesse, pädagogische Handlungseinsätze und Ausbildungskonzepte.

Potentiale und Grenzen von Smart Metering : Empirische Wirkungsanalyse eines Feldtests mit privaten Haushalten

Christopher Meinecke setzt sich mit der Frage auseinander, inwieweit inner most Haushalte in einem von erneuerbaren Energiequellen getragenen digitalen Stromnetz (Smart Grid) adaptive Stromverbraucher sein können. Basierend auf einem einjährigen Feldtest mit mehr als 650 Privathaushalten untersucht er unter Anwendung multivariater statistischer Längsschnittverfahren, welche Wirkung clever Meter-basierte Feedback-Systeme und variable Tarif-Modelle auf ihren Stromverbrauch haben.

Die Legitimität direkter Demokratie: Wie demokratisch sind Volksabstimmungen?

Das sinkende Vertrauen der Bürger in ihre politischen Repräsentanten und die Entfremdung von den etablierten Parteien haben in den letzten Jahren zu einer Intensivierung der wissenschaftlichen Debatte um mehr direkte Demokratie geführt. Dieser Band fasst zentrale Argumente dieses Diskurses zusammen und untersucht anhand von theoretischen Reflexionen und empirischen Fallstudien die Legitimität direkter Demokratie.

Extra resources for Suchttherapie: Kein Zug nach Nirgendwo: Ist unstillbares Verlangen überwindbar?

Example text

Ich bin Alkoholiker. Die sogenannte Gruppentherapie hat sich für die Langzeitbehandlung von Suchtkranken als eine sehr wirkungsvolle Methode erwiesen. Dies ist zunächst eine Erfahrungstatsache, welche durch nüchterne Statistiken belegt werden kann. Gruppe, doch nicht mit mir (Siegfried Fritzsche), war sofort mein erster Gedanke, als man mir nach meiner Klinikentlassung den Besuch einer Gruppe empfahl. Zum Glück sagte mir eine andere Eingebung: du hast immer alles besser gewusst und es ging so herrlich schief, geh doch lieber mal in die Gruppe.

Und wenn ich ganz ehrlich auf mein Innerstes schaue, so bin ich mit diesem Test schon seit langem beschäftigt. Es kann doch sein, dass allein die äußeren Umstände meines Lebens, die gehetzte, fast hektische Art meiner Lebensführung, die Ursache für das Übel vergangener Zeiten waren. Inzwischen bin ich ausgeglichener, ruhiger, konzentrierter und besonnener in jeder Hinsicht. Ich habe mein Leben geordnet, die Schäden sind auskuriert, man vertraut mir wieder. Warum sollte es mir also nicht gelingen, mit dieser sogenannten Droge Alkohol maßvoll und sinnvoll umzugehen?

Drei Wochen, so wie ich. Er kann nicht schlafen, sagt er, möchte sich am liebsten mit einer Flasche Schnaps zur Ruhe bringen, tut es aber nicht. Aber ob er das noch lange durchhält, weiß er nicht. Daran solle er auch gar nicht denken, wirft Herbert ein, er solle nur daran festhalten, heute nichts zu trinken, heute und nur heute. Der Alkohol läuft dir nicht weg, den gibt es morgen auch noch. Also: trinke heute nichts. Ich beginne zu verstehen, dass es hier nicht um spitzfindige Diskussionen geht, sondern schlicht und einfach ums Überleben.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 40 votes